Autoshampoo

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 27 von 34

Ratgeber: Autoshampoo online kaufen

Autoshampoo kommt bei der Außenreinigung vom KFZ zum Einsatz. In der Regel ist es als verdünnbares Konzentrat erhältlich, das dann in den Wascheimer zum klaren Wasser hinzugefügt wird.

Es gibt verschiedene Sorten hinsichtlich ihrer jeweiligen Inhaltsstoffe. Die können sich nämlich erheblich auf Lack und Karosserie auswirken – zum Vorteil, bei falscher Auswahl aber auch zum Nachteil.

Das Wichtigste zum Thema haben wir nun hier für Sie zusammengefasst.

Die wichtigsten Punkte im schnellen Überblick

Autoshampoo, das vom Hersteller mit einem sogenannten Lotuseffekt beworben wird, sollen den Lack zusätzlich zur Reinigung versiegeln. Das stimmt zwar, bietet aber nicht annähernd einen so guten Schutz wie die echte Versiegelung durch Wachs oder die Keramikversiegelung. Achten Sie auf die Herstellerangaben bezüglich der Materialverträglichkeit. So beugen Sie Schäden an Lack und Anbauteilen aus Kunststoff oder Gummi vor.

Autoshampoo hat die wichtige Aufgabe, den Lack von Verschmutzung zu befreien und ihn dadurch langanhaltend zu pflegen. Da das Shampoo meist als Konzentrat zu kaufen ist, muss man es verdünnen. Der Hersteller liefert dabei in jedem Fall ein empfohlenes Mischverhältnis mit.

Achten Sie beim Kauf auf den Abperleffekt, damit nach der Reinigung der Lack noch lange in einem schönen Glanz erstrahlt und sich kein unschöner Wasserfilm darauf bildet.
Es gibt Shampoos, die entweder für die Handwäsche oder den Hochdruckreiniger besser geeignet wären. Bedenken Sie auch diesen Faktor bei Ihrer Auswahl. Hierbei handelt es sich aber nur um eine Herstellerempfehlung, keinen unbedingten Muss.

Das Autoshampoo und die Lackverträglichkeit

Wie bereits erwähnt ist es von großer Wichtigkeit, Das jeweilige Autoshampoo nach Oberflächenverträglichkeit auszuwählen. Dabei ist nicht das Material (Metall, Kunststoff, …) dafür ausschlaggebend, sondern in erster Linie dessen Beschichtung.

Daneben kann auch das Alter dafür ausschlaggebend sein, so ist der Lack eines Oldtimers sehr viel anspruchsvoller und benötigt eine besondere Pflege, um nicht angegriffen zu werden. Das gilt aber im Grunde für alle patinierten Autolacke. Jeder davon reagiert empfindlich auf die chemische Zusammensetzung des herkömmlichen Autoshampoos.

Im Fall von Acryl, Gummi, Glas, Kunststoffen und auch Folien ist immer der pH-Wert des Shampoos entscheidend für die Verträglichkeit. Umso neutraler ist, desto geringer ist gleichsam auch das Risiko. Empfindliche Lacke und Oberflächen sollten daher mit einem pH-neutralen Autoshampoo gewaschen werden.

Ein kurzer Überblick zu den pH-Werten:

  • pH-Wert 7,5 = neutral
  • pH-Wert zwischen 5 und 10 ist gut zur Reinigung geeignet

Beeinflusst die Lackfarbe die Wahl des richtigen Shampoos?

Nein. Sie müssen wirklich nur auf die oberste Beschichtung achten.

Wie stark muss ich das Shampoo verdünnen?

Die Hersteller geben hierzu stets eine Dosierempfehlung ab. Es gelten im weitesten Sinne folgende beiden Grundwerte:

Verhältnis Shampoo Anwendung (Konzentrat)
1:20 1 Teil Shampoo auf 20 Teile Wasser (1:20) bei durchschnittlichen Shampoos
1:15 1 Teil Shampoo auf 15 Teile Wasser (1:15) bei hochwertigen Shampoos

Autoshampoos, die weniger stark verdünnt werden, sind natürlich schneller aufgebraucht. Rechnen Sie am besten die Füllmenge in Teilen mit Wasser nach der Literanzahl hoch, um am Ende zu wissen, wie viel eine einzelne Autowäsche kostet. Oft gibt es keinen allzu großen Preisunterschied zwischen durchschnittlichen und hochwertigen Autoshampoos, was das anbelangt.

Wie lange muss das Shampoo einwirken?

Auch hier gibt es jeweils vom Hersteller explizite Angaben. In der Regel liegt dieser Zeitraum bei 5 bis 10 Minuten.

Wie wichtig ist der Schaum beim Shampoo?

Eine gewisse Schaumbildung ist sehr wichtig, da dies in der Regel gleichauf mit der Reinigungsleistung steht. Unterm Strich bringt aber viel Schaum nichts, wenn dabei zu große Luftblasen entstehen. Denn überall da, wo sich Luftblasen bilden, kann kein Schmutz vom Lack gelöst werden. Eine Problematik, die auch bei der Auswahl des richtigen Snow Foams eine große Rolle spielt.

Was genau kann ich mit dem Autoshampoo bewirken?

Autoshampoo löst durch seine besondere chemische Zusammensetzung oft selbst stark verkrusteten Schmutz von der Lackoberfläche. Das kann vom Vogelkot bis hin zu Insekten reichen, dabei kommt es aber immer auf das Alter der jeweiligen Verschmutzung an. Hier empfehlt sich dann oft der Einsatz spezieller Reiniger und Entfernungsmittel.

Nach der Autowäsche mit Shampoo ist noch Schmutz über, was nun?

Sie haben natürlich die Möglichkeit, einen weiteren Waschgang folgen zu lassen. Stellen Sie dabei jedoch sicher, dass das Auto vorher völlig abgespült wird und so kein Schaum von der ersten Runde zurückbleibt.

Was genau ist der Lotuseffekt?

Hierbei geht es um die Eigenschaft der Lotusblume, die Wasser von ihren Blättern abzuweisen vermag. Diesem Talent hat man sich für die Namensgebung bedient, so geht es bei Autoshampoos mit Lotuseffekt in erster Linie darum, dass auf der Oberfläche ein transparenter und zugleich wasserabweisender Film geschaffen wurde.

Im Vergleich zu richtigen Versiegelungen hat dies aber oft das Nachsehen, da beim nächsten Waschgang die schützende Schicht vom Shampoo meist schon abgetragen wird.

Ersetzt Autoshampoo mit Wachs das Versiegeln?

Hierbei haben Sie es mit derselben Problematik wie beim Lotuseffekt zu tun. Es erfolgt eine Versiegelung, diese ist allerdings nicht so stark und langlebig wie ein echtes Wachsen. Achten Sie im Gegenteil vielleicht sogar darauf, ob das Shampoo über besonders wachsschonende Eigenschaften verfügt. So würde die Grundversiegelung auch trotz der Autowäsche noch möglichst lange erhalten bleiben.

Ersetzt Allzweckreiniger das Autoshampoo?

Ein Allzweckreiniger ist dazu da, um grobe Verschmutzungen oder kleine Reinigungsarbeiten ohne viel Aufwand durchzuführen. Das Autoshampoo wird dadurch aber nicht ersetzt.

Ersetzt Snow Foam das Autoshampoo?

Das Snow Foam ist selbst sogar ein Autoshampoo, allerdings ein ganz spezielles. Es enthält zwar dieselben Inhaltsstoffe, die darin befindlichen Tenside sind aber anders aufgebaut. Mehr dazu gibt es hier zu lesen.

Kann ich mein Autoshampoo selbst mischen?

Grundsätzlich lässt sich auch das Autoshampoo selbst mischen, zu empfehlen ist es jedoch nicht. Ganz im Gegenteil ist sogar dringend davon abzuraten, da die chemische Zusammensetzung nicht näher überprüft werden kann. Das könnte Schäden für den Autolack nach sich ziehen!

Kann ich einen Haushaltsreiniger verwenden?

Auch auf die Verwendung eines Haushaltsreinigers sollten Sie verzichten. Dieser greift zwar den Lack des Autos oftmals durch seinen niedrigen pH-Wert nicht an, schafft es aber nicht, hartnäckige Rückstände von Teer und anderen Ablagerungen zu lösen. Es bleibt zudem oft ein Geruch zurück, der dem vom Autoshampoo nicht annähernd das Wasser reichen kann – ein Faktor, der für viele Autoliebhaber entscheidend bei der Wahl des Shampoos ist.